Berichte 2015

Dezember 2015

Kerzen und offenes Feuer zur Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit ist nicht nur die schönste, sondern mit Blick auf die Brandgefahr auch die gefährlichste Zeit des Jahres. Alle Jahre wieder kommt die Feuerwehr – zu Wohnungsbränden! Damit Weihnachten nicht zur heißesten Jahreszeit wird, folgen nun ein paar Tipps und Hinweise für eine feuerfreie Weihnachtszeit:

 

  • Stellen Sie sich nur frische Weihnachtsbäume und Gedecke in die Wohnung, niemals vertrocknetes Grünzeug verwenden. Adventskränze und –Gestecke sind oftmals trocken und stehen innerhalb weniger Sekunden in Vollbrand. Das Austrocknen der Adventskränze lässt sich vor allem gegen Ende der Adventszeit wohl auch kaum verhindern. Ein mit Wasser befüllter, standfester Behälter/Ständer für den Baum kann wahre Wunder bewirken, dass der Baum frisch bleibt, er nadelt auch nicht so schnell und sieht lange gut aus. Beachten Sie, dass in warmen Räumen das Grün schneller austrocknet, dies erhöht die Brandgefahr.
  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen. Achten Sie bei Kerzen auf eine feuerfeste Unterlage. Die Kerzen nie durch Pusten löschen, hierbei besteht die Gefahr des Funkenfluges, lieber mit einem Kerzenlöscher auf Nummer sicher gehen.
  • Stellen Sie ihren Baum/Kranz so auf, dass er einen Abstand von mind. 50 cm zu anderen Gegenständen wie Vorhängen, Möbel oder Elektrogeräte hat. Befestigen Sie die Kerzen am Grün so, dass Sie nicht herunterfallen können. Achten Sie darauf, dass beim Anzünden der Kerze, kein Grün oder Dekor unmittelbar in Flammenhöhe hängt. Kerzen sollten nur mit einem Feuerzeug angezündet werden.
  • Stellen sie einen geprüften Feuerlöscher oder einen Eimer mit Wasser mit einem Handfeger in greifbarer Nähe des Aufstellungsortes. Bei Rauchentwicklung und Brandgeruch alarmieren Sie die Feuerwehr unter der Ruf-Nr. 112. Mit dem getunkten Handfeger können Sie die kritische Stelle stark bewässern. Vermeiden Sie das Löschen von ausgedehnten Grünbränden, bringen Sie sich und andere sofort in Sicherheit und alarmieren die Feuerwehr. Lassen Sie die Finger von den Löschsprays, die neuerdings überall angepriesen werden. Diese Dinger sind bestenfalls eine Löschhilfe, aber kein Feuerlöscher.
  • Kinder nie ohne Aufsicht im gleichen Raum spielen lassen. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass Kinder von einer flackernden Kerze magisch angezogen werden. Feuer ist kein Spielzeug und daher ist es besonders wichtig, Kinder über die Gefahren von Feuer aufzuklären, sowie sie keine Sekunde aus den Augen zu lassen. Zündquellen wie Feuerzeuge und Streichhölzer außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
  • Bei Lichterketten achten Sie auf das TÜV-Siegel, sowie die Zulassung des VDE, auch auf das GS-Zeichen, diese sind zwar teurer aber man muss nicht mit bösen Überraschungen rechnen. Normalerweise dürfen Lichterketten im Betrieb eine Temperatur von 90 Grad C nicht überschreiten. Achten Sie auf Defekte an der Kette, vermeiden Sie diese selbst zu reparieren. Werden Birnen durch neue ersetzt, achten Sie darauf, dass die Birnen die richtige Wattzahl haben, diese ist nämlich je nach Länge der Kette unterschiedlich. Schalten Sie Ihre gesamte Weihnachtsbeleuchtung aus, wenn Sie Ihre Wohnung verlassen.

Wir bedanken uns bei allen, die in diesem Jahr als neues Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing beigetreten sind, sowie allen, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben.

 

 

Termine:

Weihnachts- Vereinsausflug  am 12.12.15

Eingeladen sind wieder alle Mitglieder so wie Aktive und deren Partner. Dieses Jahr geht es nach Regensburg. Los geht´s um 9:00 Uhr mit einem Weißwurst-Frühschoppen im Feuerwehrhaus, Abfahrt  mit dem Bus um 10:30 vom Feuerwehrhaus nach Regensburg, Besuch von vier Christkindlmärkten, abends gemütliches Beisammensein in der Regensburger Traditionsgaststätte beim Kneitinger, danach Heimfahrt!

 Anmeldung direkt bei Johann Thoma unter der Tel-Nr: 0174/9911241.

 

Jahreshaupt und Dienstversammlung am 06.01.16 um 11:30 Uhr im Otterfinger Hof

November 2015

Die Jugendgruppe übt die technische Hilfeleistung

Wie geht man im Ernstfall bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person mit Spreizer, Schere und Zylinder um? Dank der Firma Preimesser, die uns ein Fahrzeug für Übungszwecke zur Verfügung gestellt hat, konnte die Jugendgruppe mit den jeweiligen Geräten üben.

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Termine

Jahrtag

Für alle Mitglieder und Aktive findet am 15.11.15 unser Jahrtag statt. Wir treffen uns mit Uniform um 9:30 Uhr am Feuerwehrhaus.

 

Nikolausdienst

Gerne bieten wir wie jedes Jahr auch heuer wieder unseren

Nikolaus-Dienst an. Bei Interesse bitte hier klicken und die Kontaktdaten ausfüllen

oder direkt bei Roberto Sottanelli unter der Tel-Nr: 08024/6081163 anmelden.

 

Weihnachts- Vereinsausflug  am 12.12.15

Eingeladen sind wieder alle Mitglieder sowie Aktive und deren Partner.

Dieses Jahr geht es nach Regensburg. Mehr Informationen hierzu im nächsten Beitrag im Dezember.

Zur Anmeldung bitte direkt bei Johann Thoma unter der Tel-Nr: 0174/9911241.

Oktober 2015

Unsere Einsätze 2015 im Überblick:

 

09.01.15 um 15.20 Uhr  erster Alarm 2015: Baum über die Fahrbahn

 

09.01.15 um 17:23 Uhr Baum über die Fahrbahn auf der B 13 Richtung Sauerlach

 

18.01.15 um 20:28 Uhr Öl-Spur

 

21.01.15 um 11:20 Uhr Einsatz- Unterstützung Rettungsdienst

 

21.01.15 um 15:02 Uhr Einsatz- Unterstützung Rettungsdienst

 

24.01.15 um 12:07 Uhr Einsatzmeldung- Brand eines Mülleimers

 

28.02.15 um 18:34 Uhr Großalarmierung am Holzkirchner Bahnhof

 

07.03.15 um 14 :18 Uhr Auffahrunfall auf der A8 Richtung Salzburg vor der Anschlussstelle Holzkirchen

 

09.03.15 um 16:49 Uhr Schwerer Unfall auf der B318 in Höhe Holzkirchen

 

11.03.15 um 13:36 Uhr Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung München

 

12.03.15 um 19:31 Uhr Übung Brand eines Mehrfamilienhauses in Otterfing

 

15.03.15 um 9:39 Uhr PKW- Brand in der Münchner Straße in Holzkirchen

 

26.03.15 um 14:56 Uhr Umgestürzter Transporter mit Anhänger auf der A8 Richtung München

 

31.03.15 Sturmtief Niklas bescherte 23 Einsätze in 10 ½ Stunden für die Feuerwehr Otterfing

 

11.04.15 um 3:32 Uhr Einsatz auf der A8 Richtung Salzburg

 

11.04.15 um 17:00 Uhr Schwerer Verkehrsunfall bei Fellach

 

15.04.15 um 19:40 Uhr Person in einer Grube in Holzkirchen

 

22.04.15  um 17:52 Uhr Aus Wasserhydrant  spritzt  Wasser

 

05.05.15 um 14:13 Uhr Verkehrsunfall auf der B13 von Sauerlach Richtung Otterfing im Wald

 

13.05.15 um 8:00 Uhr Einsatzmeldung- Bahnerdung Ortsteil Agatharied- Hausham

 

15.05.15 um 18:21 Uhr Verkehrsunfall- Kreuzstraße. Fehlalarm für die Feuerwehr Otterfing

 

04.06.15 um 7:18 Uhr- Ausgelaufene Kühl- Flüssigkeit im Gewerbegebiet in Otterfing

 

18.06.15 um 20:30 Uhr Unterstützung Rettungsdienst

 

02.07.15 um 9:50 Uhr Brand eines Müllfahrzeugs auf der A8 an der Rastanlage Holzkirchen Richtung München

 

07.07.15 um 20:41 Uhr Im Pfarrkindergarten löste der Brandmelder aus

 

07.07.15 um 23:01 Baum auf Fahrbahn im Markweg in Otterfing

 

09.07.15 um 11:52 Uhr Brandmeldeanlage löst in Otterfinger Gewerbegebiet Alarm aus

 

14.07.15 um 19:32 Uhr Einsatzübung in Föching

 

17.07.15 um 3:07 Uhr Alarmierung für die Feuerwehren Holzkirchen und Otterfing- Ein PKW- Fahrer fuhr in ein Gartenhaus

 

26.07.15 um 22:40 Uhr Unterstützung Notarzteinsatz im Bahnverkehr

 

28.07.15 um 10:42 Uhr Alarmierung: LKW in Vollbrand

 

04.08.15 um 14:44 Uhr Brandmeldeanlage löst in Otterfinger Gewerbegebiet Alarm aus

 

04.08.15 um 17:09 Uhr Ölspur in Otterfing

 

10.08.15 um 15:44 Uhr Brandmeldeanlage löste wieder in Otterfinger Gewerbegebiet Alarm aus

 

26.08.15 um 11:39 Uhr Verkehrsunfall: PKW prallt gegen ein landwirtschaftliches Fahrzeug

 

02.09.15 um 15:06 Uhr Alarmierung wegen Fahrbahnreinigung

 

02.09.15 um 19:46 Uhr Amtshilfe für die Polizei

 

Die detaillierten Einsätze mit Bildern können Sie unter Einsätze 2015 einsehen.

 

September 2015

 EHRENSACHE!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

wir alle erinnern uns der Grußformel "Habe die Ehre…", die Respekt und Anerkennung zum Ausdruck brachte und die unseren Eltern sicher noch geläufig ist. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, ob die Generation unserer Kinder damit etwas anfangen kann?

 

Was verbindet die heranwachsende Generation mit dem Begriff Ehre? Kennen sie überhaupt das Wort EHRENSACHE? Wenn “Nein” sollten wir umgehend etwas dagegen unternehmen und deutlich machen, wie wichtig diese Begriffe gerade in Zeiten wie diesen geworden sind - in Zeiten, wo Anglizismen die Regel sind, wo COOL nicht nur Wort, sondern auch Haltung ist und unentgeltliches Handeln völlig UNCOOL erscheinen mag.

 

Wir sind ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing, die Tag und Nacht  24 Stunden lang an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung stehen. Es mussten viele Ausbildungsstunden absolviert werden um im Erstfall helfen zu können. Manchmal werden wir mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen um unseren Mitbürgern in der Not zu helfen, aber morgens müssen wir wieder wie jeder andere normal zu Arbeit gehen. Auch der Arbeitgeber muss Verständnis zeigen wenn einer seiner Mitarbeiter plötzlich den Arbeitsplatz verlässt,  weil er bei der Feuerwehr gebraucht wird. An dieser Stelle einen herzlichen Dank dafür.

 

Und leider gibt es immer wieder Situationen, die einen Feuerwehrmann an seiner ehrenamtlichen Tätigkeit  zweifeln lassen:

 

Nicht selten kommt es zu unnötigen Diskussionen, Beschimpfungen bis hin zu Beleidigungen von anderen Verkehrsteilnehmern, weil z.B. nach einem Verkehrsunfall eine Verkehrsregelung oder Sperrungen vorgenommen werden muss. Viele Mitmenschen reagieren völlig verständnislos, wenn wegen der Landung eines Hubschraubers, der verletzte Personen ins Krankenhaus bringen muss, die Straße komplett gesperrt wird. Für die Feuerwehrmänner sind solche Einsätze, eventuell vielleicht sogar mit einem Todesfall, eine enorme psychische Belastung. Und in diesen Situationen sollten sie sich nicht mit verärgerten Autofahrern auseinandersetzen müssen, weil diese vielleicht zu spät zu einem Termin kommen.

 

Dieses Handeln erscheint uns völlig UNCOOL.

 

Es wird höchste Zeit, dass wir alle das WIR-Prinzip wieder verinnerlichen und damit auch unsere heranwachsende Generation das Ehrenamt  COOL findet und es für sie zur EHRENSACHE wird, dabei zu sein.

 

In diesem Sinne: " habe die Ehre…!"

August 2015

Unwetterwarnung!

Wir haben unsere Startseite aktualisiert.  Sie finden nun dort die aktuellen Meldungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

 

Die  Ankündigungen können sehr nützlich sein um sich rechtzeitig  z.B. vor Hagelschäden, bei starken Wind vor herabstürzenden Bäumen, vor Hochwasser usw. zu schützen bzw. entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen. Die Informationen sind sehr detailliert:  Sie können direkt auf der Karte den Landkreis Miesbach anklicken um dort mehr Informationen zu erhalten.  Probieren Sie es aus und schauen Sie rechtzeitig rein, wenn Sie in den Medien Unwetterwarnungen hören. 

 

Unter dem Menüpunkt Einsätze 2015 können Sie auch die letzten Einsätze mit Bericht und Bildern einsehen.

 

Wir freuen uns natürlich immer über jeden, der unseren Verein  unterstützen will! Eine Mitgliedschaft ist unter Mitglied werden möglich.

 

Juli 2015

Jugendleistungsprüfung erfolgreich bestanden

Am 09.05.15 hat unsere Jugendgruppe mit weiteren Jungen und Mädchen aus dem Landkreis Miesbach an der Jugendleistungsprüfung in Hausham teilgenommen. Die Leistungsprüfung dient dem Nachweis der Grundkenntnisse der Feuerwehr-Dienstvorschrift „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz”, der Gerätekunde und der Unfallverhütungsvorschriften. Dazu haben wir einige Bilder gemacht.

 

Die Otterfinger Feuerwehrkameraden gratulieren der Jugendgruppe.

Die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Oben Links: Dominik Mang Maschinist, Fabian Badzura, Sebastian Maier

Unten von Links: Anton Mang Jugendausbilder, Antonia Lex, Stefan Walter, Hubert Haslauer, Markus Oetter, Andreas Kirschenhofer, Ludwig Maier, Jonas Eder, Denis Blagojevic und Michael Schlickenrieder stellvertretender Ausbilder

Juni 2015

Zwei Gruppen absolvierten die Leistungsprüfung im Löschwassereinsatz

Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing haben die Leistungsprüfung bestanden, die von den Schiedsrichtern Anton Riblinger, Karl Limmer und Marco Kuhn abgenommen wurde.

Die Leistungsprüfung dient der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse der „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“.

 

Sie wird im Rahmen der Gruppe mit 9 Mann abgelegt. Die gründliche vorbereitende Ausbildung  jedes einzelnen Teilnehmers ist die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Leistungsprüfung.

 

 

 

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Auf dem Bild hinten von links :Kreisbrandrat Anton Riblinger, Moritz Heitkamp, Thomas Reiter, Matthias Fröhlich, Wolfgang Dießl, Christoph Bucher, Kreisbrandinspektor Karl Limmer, Kreisbrandmeister Marco Kuhn

Vorne von links : Kommandant Franz Huber, Michael Schlickenrieder, Benedikt Lex, Helmut Richter, Peter Kirschenhofer, stellvertretender Kommandant Florian Mang;

nicht im Bild Thomas Vellante

 

1. Gruppe

2. Gruppe

Johannifeier

Am 27.06.15 findet unsere Johannifeier statt. Dazu sind alle Mitglieder sowie Freunde der Otterfinger Feuerwehr herzlichst eingeladen. Beginn: 20:00 Uhr bei Fam. Pallauf in der Kreuzstraße.

Mai 2015

Feuerwehr Otterfing informiert!

Die Freiwillige Feuerwehr Otterfing bekam von der Gemeinde  eine neue Tragkraftspritze (TS). Diese löst die 28 Jahre alte TS ab, die defekt war. Somit ist die Feuerwehr wieder auf dem neuesten Stand der Technik. Eine Tragkraftspritze dient zur Entnahme von Wasser aus offenen Gewässern. So verfügt die neue Tragkraftspritze z.B. über einen Elektrostarter, so dass der Motor nicht mehr mit einer Kurbel in Gang gebracht werden muss wie dies bei der alten Pumpe der Fall war. Hinzu kommt, dass das Gewicht deutlich geringer ist und so das Tragen des Gerätes nicht mehr so anstrengend ist.

 

Für die Anschaffung der Tragkraftspritze bedanken wir uns bei der Gemeinde Otterfing.

 

Auf den Bildern sieht man die  Einweisung der neuen Pumpe, denn sie unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von dem Vorgängermodell.

Mehr als 100.000 Klicks für unser Seite www.feuerwehr-otterfing.de  !!!

Die Seite ist seit Juli 2012 online. Für das starke Interesse und die Verfolgung unsere Beiträge möchten wir uns hiermit bedanken.

April 2015

Die Feuerwehr Otterfing informiert!

 

Nachwuchs

 

Im Februar haben wir um Nachwuchskräfte geworben unter dem Motto:

 

"Feuerwehrnachwuchs gesucht - wir brauchen Dich“

 

Am 24.02.15 fand eine Informationsveranstaltung statt. Hierzu waren 11 Jugendliche anwesend und haben sich über die Feuerwehr-Ausbildung informiert. Nach der Veranstaltung waren die jungen Leute so begeistert, dass sich alle zur 2 jährigen Truppmannausbildung angemeldet haben.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und hin und wieder mal über die neue Jugendausbildung informieren.

 

Beschaffung von Fahrzeugtoren und Absauganlage für verbesserten Umwelt- und Gesundheitsschutz

 

Die Fahrzeugtore wurden im Herbst 2014 eingebaut, da die alten Tore nicht mehr richtig gedämmt hatten und der Energieverbrauch enorm war. Ein besonderer Dank geht an die Feuerwehrmitglieder, die in ihrer Freizeit an 3 Tagen die alten Tore ausgebaut und die neuen eingebaut haben um der Gemeinde zusätzlichen Kosten zu ersparen.

 

Im Februar wurden dann die Absauganlagen in der Fahrzeughalle installiert. Diese verhindern , dass Abgase in die Fahrzeughalle gelangen und sollen auch die Feuerwehreinsatzkräfte vor Feinstaub schützen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Gemeinde für die Anschaffungen bedanken.

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Neue Fahrzeugtore                                  

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Kommandant Franz Huber stellte die neue Absauganlage vor.

März 2015

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing

Der 1. Vorsitzende Johann Thoma eröffnet die Jahreshauptversammlung 2015 der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing mit der Begrüßung der 55 erschienenen Mitglieder.

 

Zunächst gedachten die Anwesenden der im Jahr 2014 verstorbenen Vereinsmitglieder. Anschließend gab Hans Thoma einen Rückblick über die Aktivitäten des Vereins. Er dankt allen Vereinsmitgliedern für ihre im Jahr 2014 geleistete Arbeit.

 

Unter dem Menüpunkt Vereinsleben 2014 können Sie mehr über die Aktivitäten des Vereins erfahren.

Ehrungen der Vereinsmitglieder

40 Jahre Feuerwehrmitglied:  Georg Huber, Helmut Lex

 

50 Jahre Feuerwehrmitglied: Balthasar Kirschenhofer, Georg Lex

 

60 Jahre Feuerwehrmitglied: Michael Burgmayr sen., Michael Killer, Andreas Rest, Heinz Scheckel

 

70 Jahre Feuerwehrmitglied: Engelbert Schelshorn, Balthasar Schlickenrieder

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Von Links: 2. Vorsitzender Bernhard Klaus, stellvertretender Kommandant Florian Mang, Balthasar Schlickenrieder 70 Jahre Vereinszugehörigkeit, Kommandant Franz Huber und 1. Vorsitzender Johann Thoma

Heuer standen turnusgemäß die Neuwahlen der Revisoren an.

Wieder gewählt wurden Konrad Eder und Florian Rothbauer. Beide nahmen die Wahl an.

 

Auch Kreisbrandmeister Markus Kirmayr begrüßt die Versammlungsmitglieder und wünscht allen ein gutes neues Jahr.

 

Die Brandbekämpfung bei einem Wohnhausbrand in Otterfing, so Kirmayr, wurde sehr gut gemeistert. Das Übergreifen auf das Untergeschoss sowie Wasserschäden durch Löscharbeiten konnten verhindert werden. Somit war das Erdgeschoss nach einer Woche wieder bewohnbar.

 

Außerdem informiert Kirmayr auch über den Digitalfunk der landkreisweit eingeführt werden soll. Dazu wird es dann auch eine spezielle Funkausbildung für jeden Feuerwehrmann geben, damit man im Ernstfall auch damit umgehen kann.

 

Die Dienstversammlung beginnt Kommandant Franz Huber mit einem Rückblick auf das Jahr 2014.

Mannschaftsstärke: 78 aktive Feuerwehrmänner und 11 Feuerwehranwärter. Von den 11 Anwärtern haben wir nach erfolgreicher Truppmannausbildung  9 in den aktiven Dienst übernommen.

Die anderen beiden haben die Prüfung ebenfalls mit Erfolg abgelegt, sind aber noch keine 18 Jahre und werden daher erst mit dem Beginn des 18. Lebensjahr in den aktiven Dienst übernommen.

 

Übungen im Jahr 2014 waren:

  • 9 Atemschutzübungen mit Kriechgang
  • 14 Monatsübungen
  • 5 Übungen der Anwärter
  • 13 Maschinistenübungen mit Bewegungsfahrten
  • 4 Gruppenführerübungen
  • 5 Übungen für Leistungsabzeichen
  • 23 sonstige Übungen
  •  

Zahlen Übungen 2014

  • 73 Übungen
  • 1615 Übungsstunden

 

Unter dem Menüpunkt Übungen 2014 erhalten Sie über alle Übungen Einblick. 

 

Im Jahr 2014 wurde nicht nur geübt, sondern das Erlernte musste auch 81-mal mit 1452 Einsatzstunden angewendet werden.

Die Einsätze im Einzelnen waren:

  •  7 Brände
  •  11 Einsatz nicht mehr erforderlich
  •  1 Gasaustritt
  •  2 Hochwasser
  •  6 Insekten
  •  1 Wohnungsöffnung
  •  13 Sonstige Hilfeleistungen
  •  1 Sturmschaden
  •  3 Unfall mit Schienenfahrzeugen
  •  11 Unfall mit Straßenfahrzeugen
  •  1 Wasserschaden
  •  1 Ölspur
  •  2 Fehlalarm
  •  17 sonstige Tätigkeiten
  •  4 Parkplatzdienste und Verkehrsregelungen

 

Das größte Einsatzereignis war am 06.11.14 der Dachstuhlbrand:

Um 11:47 Uhr wurden wir zu einem Küchenbrand gerufen. Schon auf

der Anfahrt stellte sich heraus dass das Feuer bereits auf

den Dachstuhl und den restlichen 1. Stock übergegriffen hat. Es

wurde gleich ein Innenangriff sowie ein Angriff von außen gestartet.

Nach ca. 1 Stunde hatten wir das Feuer im Griff und konzentrierten uns darauf den Wasserschaden so gering wie möglich zu halten. Unter den Nachlöscharbeiten wurden bereits 2 Wasserstaubsauger eingesetzt um das Löschwasser abzusaugen. Bei diesem Einsatz hat sich gezeigt wie wichtig die Übungen sind, so dass das Erlernte im Ernstfall automatisch abgerufen werden kann. Es war der größte Brandeinsatz in Otterfing in den letzten Jahren.

 

Unter dem Menüpunkt Einsätze 2014 können Sie alle Einsätze einsehen.  

 

Beförderung und Ehrung der Aktiven Mannschaft

 

Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert

- Beilhack Martin

- Gieseke Friedrich

 

Zum Hauptfeuerwehrmann

- Richter Helmut

 

Zum Löschmeister

- Grasberger Bernhard

- Klein Matthias

- Ott Markus

 

Zum Oberlöschmeister

- Mang Florian

 

Maschinist

- Dießl Wolfgang

 

Ehrung für treue Aktive

10 Jahre

- Bucher Christoph

 

25 Jahre

- Münzer Martin

 

30 Jahre

- Obermaier Helmut

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Von oben links: Kassier Christoph Bucher, Markus Ott, Helmut Richter

mittlere Reihe von links: Bernhard Grasberger, Martin Beilhack, Friedrich Giesecke,

untere Reihe v.links: stellvertretender Kommandant Florian Mang und Kommandant Franz Huber

Zum Schluss möchte sich der Kommandant bei den Arbeitgeber bedanken, die ihre Leute, wenn möglich ausrücken lassen. Dass ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Auch ein riesen Dank gilt den Familien und Angehörigen unserer Kameraden, die immer mitleiden wenn diese ausrücken, oder nicht mehr schlafen können wenn in der Nacht der Piepser geht.

 

Zu guter Letzt bedankt sich Huber ausdrücklich bei seiner Mannschaft und bei jedem einzelnen Feuerwehrkameraden für die aufgebrachte Zeit bei den Übungen und Einsätzen.

 

Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ein Ehrenamt auszuführen bei den teilweisen negativen Einflüssen! Beispiele sind: Nachteile im Beruf, Beschimpfungen und Beleidigungen bei Verkehrsabsicherungen, genervte Anwohner bei Feuerwehrübungen und Einsätzen.

 

Aber wir machen das nicht für uns, sondern für die Bevölkerung. Bleibts dabei und geht’s wieder fleißig zu den Übungen.

 

Seine Rede beendet der Kommandant Franz Huber mit dem Zitat:

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!

Februar 2015

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Feuerwehrnachwuchs gesucht - wir brauchen Dich

Am 24.02.2015 findet von 18.30 bis 20.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Otterfing eine Informationsveranstaltung für alle Jugendlichen die dieses Jahr 16 Jahre werden sowie deren Eltern statt. An diesem Abend werden wir Sie über die Aufgaben der Feuerwehr wie Ausrüstung, Ausbildung und die Funktion der Einsatzfahrzeuge informieren.

 

Wir wollen eine neue Jugendgruppe aufstellen und brauchen auch Dich für den freiwilligen Dienst in unserer Gemeinde - Feuerwehr. Die Grundausbildung zum Truppmann dauert zwei Jahre. Nach der erfolgten Anwärterausbildung erfolgt dann der Einsatz als aktiver Feuerwehrmann. Egal ob Sie Schüler oder in Ausbildung, Handwerker oder kaufmännisch tätig sind. Die Feuerwehr braucht jeden. Allgemeine Informationen hierzu bietet auch die Webseite www.mach-dein-kind-stolz.de

Januar 2015

                    Feuerwehr Otterfing informiert!

Die Freiwillige Feuerwehr Otterfing wünscht Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

Wir starten in das neue Jahr mit unserer Jahreshaupt- und Dienstversammlung am 06.01.15 um 11:30 Uhr im Otterfinger Hof.

Alle Mitglieder und die, die es noch werden wollen, sind herzlich eingeladen. Gerne können Sie unter dem Menüpunkt Mitglied werden anmelden.

 

Einladung zur Jahreshaupt- und Dienstversammlung

Tagesordnung

 

Vereinsversammlung:

  1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden
  2. Bericht des Schriftführers
  3. Bericht des Kassiers
  4. Bericht der Revisoren
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Ehrungen der Vereinsmitglieder

      7. Neuwahl der Revisoren
 

Dienstversammlung:

      8. Grußwort des 1. Kommandanten

      9. Grußwort des Bürgermeisters

    10. Grußworte der Ehrengäste

    11. Bericht des 1. Kommandanten

    12. Beförderung und Ehrung der aktiven Mannschaft

 

    13. Wünsche und Anträge der Vereins- und Dienstversammlung

Das Tragen der Feuerwehruniform ist, soweit vorhanden, erwünscht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft

Berichte 2014