Vereinsleben 2019

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing

Nachdem die geplante Jahreshaupt- und Dienstversammlung am 06.01.19 wegen dem Schneechaos nicht stattgefunden hat, wurde die Versammlung am 03.04.19 durchgeführt. Der 1. Vorsitzende Johann Thoma eröffnete die Jahreshauptversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing e.V. mit der Begrüßung der 54 erschienenen Mitglieder.

Zunächst gedachten die Anwesenden der im Jahr 2018 verstorbenen Vereinsmitglieder. Anschließend gab Johann Thoma einen Rückblick über die Aktivitäten des Vereins.

 

Zum Schluss dankte er allen Vereinsmitgliedern für ihre im Jahr 2018 geleistete Arbeit.

 

Alle zwei Jahre werden turnusgemäß die Revisoren neu gewählt. Hier standen wieder Florian Rothbauer und Konrad Eder zur Wahl. Sie wurden einstimmig von den versammelten Mitgliedern wiedergewählt.

 

Ehrungen der Vereinsmitglieder

40 Jahre Feuerwehrmitglied: 

Hans Schaal, Joachim Bernhart, Peter Frei, Thomas Fröhlich, Adolf Puscher, Siegfried Richard sen., Fritz Schachtner jun., Max Josef Schlickenrieder und Klaus Seemann

 

50 Jahre Feuerwehrmitglied:

Alfred Schuster sen.

 

60 Jahre Feuerwehrmitglied:

Eugen Bergaentzle

Von links: 2.Vorsitzender Hartmut Bergener, 1.Vorsitzender Johann Thoma, 40 Jahre Max Josef Schlickenrieder, 50 Jahre Alfred Schuster sen., 40 Jahre Klaus Seemann, 40 Jahre Thomas Fröhlich, 40 Jahre Adolf Puscher, Kommandant Franz Huber und Stellvertretender Kommandant Florian Mang

 

Der 1. Bürgermeister Jakob Eglseder begrüßte die anwesenden Mitglieder mit den besten Wünschen für das neue Jahr. Er dankte den aktiven und passiven Feuerwehrkameraden für deren Engagement im Dienste der Feuerwehr.

 

Auch Kreisbrandinspektor Andreas Schwabenbauer begrüßte die Versammlungsmitglieder. Schwabenbauer machte einen Rückblick über das Schneechaos und dessen Folgen. Im Januar 2019 waren 10.000 Einsatzkräfte aus dem Landkreises Miebach sowie den umliegenden Landkreisen im Dauereinsatz um Schlimmeres zu verhindern.  

 

Die Dienstversammlung hat Kommandant Franz Huber mit einem Rückblick auf das Jahr 2018 begonnen.

 

Mannschaftsstärke der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing:

88 aktive Feuerwehrmänner und 6 Feuerwehranwärter. Atemschutzgeräteträger 37.

 

Zahlen Übungen 2018

  • 85 Übungen
  • 2074 Übungsstunden

Einsätze:

Im Jahr 2018 wurde nicht nur geübt, sondern das Erlernte musste auch 76-mal mit 1388 Einsatzstunden angewendet werden.

Unter dem Menüpunkt Einsätze 2018 können Sie alle Einsätze einsehen.  

 

Jahresrückblick allgemein:

Besonders lobenswert ist, dass eine Gruppe komplett Gold-Rot im Jahr 2018 mit Erfolg absolviert hat. Es ist noch nicht so oft vorgekommen, dass es im Landkreis Miesbach eine komplette Gold-Rot-Gruppe gegeben hat.

Ein Augenmerk wird zukünftig auf die Erste Hilfe gesetzt. Eine Puppe und ein Übungsdefi wurden vom Verein beschafft.

Zum Schluss dankt er allen Aktiven für ihre im Jahr 2018 geleistete Arbeit. Besonders bedankte Huber sich beim Feuerwehrverein für die stetige finanzielle Unterstützung.

 

 

Beförderung und Ehrung der aktiven Mannschaft

 

Beförderung:

 

Feuerwehrmann:

  • Jonas Eder, Andreas Kirschenhofer, Sebastian Maier, Hubert Haslauer, Markus Oetter, Stefan Walter jun.

 

Oberfeuerwehrmann:

  • Thomas Reiter

 

Löschmeister:

  • Matthias Frank und Michael Gerlach

 

Hauptlöschmeister:

  • Herbert Fröhlich

 

Oberlöschmeister:

  • Max Huber und Balthasar Schlickenrieder

 

 

Ehrung für treue Aktive

 

25 Jahre

  • Bernhard Grasberger

 

30 Jahre

  • Peter Fasching

 

40 Jahre

  • Max Josef Schlickenrieder und Kreisbrandrat Anton Riblinger

 

Von Links: Löschmeister Michael Gerlach, Bürgermeister Jakob Eglseder, Hauptlöschmeister Herbert Fröhlich, 25 Jahre aktiver Dienst Bernhard Grasberger, 40 Jahre aktiver Dienst Max Josef Schlickenrieder, Oberfeuerwehrmann Thomas Reiter, 40 Jahre aktiver Dienst Kreisbrandrat Anton Riblinger, Löschmeister Matthias Frank, Feuerwehrmann Jonas Eder, Feuerwehrmann Sebastian Maier, Feuerwehrmann Andreas Kirschenhofer, Kommandant Franz Huber und Stellvertretender Kommandant Florian Mang.